Diätetik

Bereits Hippokrates hatte 400 vor Christus schon erkannt:
„Lasst die Nahrung Eure Medizin sein und nicht die Medizin Eure Nahrung.“
In diesem Sinne werden Nahrungsmittel gezielt zur Behandlung nach den Prinzipien der Chinesischen Medizin eingesetzt .
„Essen hält Leib und Seele zusammen“
Diese uralte Volksweisheit bringt es auf den Punkt: Unsere Ernährung bestimmt nicht nur unser körperliches, sondern auch unser seelisches Befinden und ist daher immer ein Thema, wenn eine ganzheitliche Herangehensweise gewünscht wird.
In der Chinesischen Medizin macht die Diätetik ca. 20-30% aus.

Sie stellt eine gute Ergänzung zur westlichen Ernährungslehre dar: Während letztere auf einer analytischen Sichtweise beruht (Zusammensetzung der Nahrung, Energie-/Kaloriengehalt der Nahrungsmittel), liegt in der chinesischen Diätetik der Schwerpunkt auf einer qualitativen Beurteilung. Dies bedeutet, dass der Geschmack und das Temperaturverhalten von Nahrungsmitteln bestimmte Wirkungen im Organismus auslösen, so dass durch gezielte Auswahl von Nahrungsmitteln gesundheitliche Probleme angegangen werden können.